AKTUELLCURRENT
Ausstellungen 2016

Anja Buchheister – Atelier auf Zeit 2016

Anja Buchheister, Entrez II. 2016

„Field Trip“

11. September – 09. Oktober 2016

Eröffnung: Sonntag, 11. 09. 2016, 11.30 Uhr

Begrüßung: Gudrun Thiessen-Schneider (Kunstverein) 

Grußwort: Josef Brüggemann (Vizepräsident Emsländische Landschaft e.V.) 

Einführung: Lena Hartmann (MA), Osnabrück

Anja Buchheister ist die diesjährige Preisträgerin des Künstlerstipendiums der Emsländischen Landschaft. Den zweiten Teil ihres viermonatigen Arbeitsaufenthaltes verbrachte sie im „Atelier auf Zeit“ in den Räumen des Kunstvereins. 
Die Emsländische Landschaft e.V. möchte mit ihrem Künstlerstipendium, das sie seit 2006 im zweijährigen Rhythmus vergibt, junge Nachwuchskünstler/innen der bildenden Kunst aus dem Einzugsgebiet der Emsländischen Landschaft fördern und deren künstlerische Entwicklung unterstützen.
Es sind rund 20 Arbeiten, die Buchheister während ihrer Aufenthalte in Neuenhaus und Papenburg geschaffen hat. Ausgehend von ihrem umfangreichen Bildarchiv bearbeitete sie einzelne Motive, indem sie Größenverhältnisse und Perspektiven veränderte. Durch einen spannungsreichen Wechsel zwischen Zwei- und Dreidimensionalität erschafft sie ganz eigene Realitäten. So montierte Buchheister z.B. durch Cut-out-Technik bearbeitete Großfotos in den Ausstellungsraum und täuscht damit reale Gegenstände vor.
Anja Buchheister wurde 1978 in Wolfenbüttel geboren, wuchs in Schüttorf (Grafschaft Bentheim) auf und studierte  Kommunikationsdesign in Mannheim sowie Bildhauerei an der Akademie der Bildenden Künste München. Dort war sie Meisterschülerin von Stephan Huber.

Anschließend wird die Ausstellung vom 23.10. bis 04.12.2016 im Forum Alte Werft in Papenburg gezeigt.
http://www.emslaendische-landschaft.de/aktuelles/13-kulturfoerderung/216-kuenstlerstipendium-2016-anja-buchheister

http://www.gn-online.de/nachrichten/anja-buchheister-stellt-im-kunstverein-aus-166080.html?bPrint=true

Im Hof Ulrich Schürhaus: Bänke. Achtteilig

„Atelier auf Zeit" wird gefördert durch die Emsländische Landschaft und die Stadt Neuenhaus